Selbstbehauptung, Sicherheit und Fairness- ein sportliches Angebot im AWO-Familienzentrum „Am Loh“ in Schwelm

wütendes kind hält die fäuste hochTeamfähigkeit, soziale Kompetenzen, selbstsicheres und selbstbewußtes Auftreten… wer wünscht sich das nicht? Besonders für sein eigenes Kind! Alle Eltern möchten dass ihre Kinder gerecht behandelt werden und andere gerecht und fair behandeln. Das klappt aber nicht immer! Zu schnell „landet“ der eine in die Opferrolle, und traut sich nichts mehr zu, der andere ist der „Schlägertyp“ und muss ständig der Starke sein. Wie kommt man da raus? Das Selbstbehauptungstraining für Kinder von 6 bis 9 Jahren zeigt mit Methoden der Erlebnispädagogik und aus Elementen des Sport- und Bewegungsbereichs wie das geht. Abgerundet wird der 9 stündige Kurs mit leicht erlernbaren Techniken zur Selbstverteidigung. Fragen wie „Wie wirke ich auf andere?“, „Welche Gefahrensituationen gibt es und wie kann ich mich schützen? und „Welche Ansprechpartner habe ich? Wem vertraue ich?“ werden mit den Kindern im Rahmen dieses Kurses besprochen. Übungen zur Selbstwertsteigerung,Teambuilding und ein Deeskalationstraining erwarten die Kinder und machen Spaß. Am 03.05.17 von 18.00 – 19.15 Uhr läuft der Kurs für Mädchen und Jungen. Kursende ist vor den Sommerferien, am 12.07.17. Diese 9 Kursstunden finden in Kooperation mit dem AWO-Familienzentrum „Am Loh“, Friedrich-Ebert-Straße 46 und Bewegt lernen kleines mädchen in siegerposeClaudia Diefenbach statt. Im Gymnastikraum des AWO-Familienzentrums findet der Kurs statt, Anmeldungen werden von Claudia Diefenbach täglich ab 13.00 Uhr, Tel. 0157 345 270 54. Anmeldungen per mail sind auch möglich: claudia-diefenbach@bewegt-lernen.de. Informationen über diese und weitere Kooperations-Bewegungskurse unter www.bewegt-lernen.de